Hedenborg Trio

Das Hedenborg Trio besteht aus drei Brüdern, die in Salzburg geboren wurden. Ihre Namen widerspiegeln die drei Kulturen, die sie in sich vereinen: Der erste Vorname ist österreichisch, der zweite japanisch, da ihre Mutter aus Japan stammt und ihren Nachnamen verdanken sie den schwedischen Wurzeln ihres Vaters. Die drei Brüder haben jeweils Klavier und ein Streichinstrument studiert, mit 18 Jahren entschied sich jeder für ein „Hauptinstrument“: Wilfried Kazuki Hedenborg begann 1989 sein Violinstudium am Mozarteum Salzburg bei Ruggiero Ricci und wirkte von 1997 bis 2001 als Primarius des Wiener Quartetts. Zur gleichen Zeit begann auch eine intensive Zusammenarbeit im Bereich der Saitenentwicklung mit der Firma Thomastik-Infeld, die bis anhält. 2001 wurde Wilfried Hedenborg als Erster Geiger in das Wiener Staatsopernorchester engagiert. Seit 2004 ist er Mitglied der Wiener Philharmoniker. Zehn Jahre später folgte ihm sein Bruder Bernhard Naoki Hedenborg als Wiener Philharmoniker, der seine musikalische Entwicklung Heinrich Schiff verdankt, der ihn fast zehn Jahre lang am Violoncello ausgebildet hat. Neben seiner regen internationalen Konzerttätigkeit ist Bernhard Hedenborg seit 2006 künstlerischer Leiter des Kobe Music Festivals in Japan. Er gibt regelmäßig Meisterkurse in Europa, Japan und Indien. Der jüngste Bruder Julian Yo Hedenborg wurde mit sechs Jahren an das Mozarteum Salzburg aufgenommen und ging 2002 an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zu Prof. Tichonow. Der Gewinner zahlreicher 1. Preise bei internationalen Wettbewerben erweiterte seinen musikalischen Horizont bis 2011 auch außerhalb der klassischen Musik und ist Solist wie Kammermusiker. Das große Debüt des Hedenborg Trio erfolgte 2017 in der Suntory Hall in Tokyo, wohin sie heuer anlässlich des 35-jährigen Jubiläums der Konzerthalle wieder eingeladen wurden. Bei Camerata Tokyo erschienen bereits zwei CDs des Hedenborg Trios mit Klaviertrios von Ludwig van Beethoven. 2019 trat das Ensemble erstmalig im Wiener Musikverein auf und feiert heute sein Debüt bei den OÖ. Stiftskonzerten.

Kammerensemble
Konzerte:
Saison 2021:
Seite teilen: