Johannes Piirto

Der 26-jährige Pianist und Komponist Johannes Piirto studierte an der Sibelius-Akademie in Helsinki bei Liisa Pohjola Klavier, bei Tapio Tuomela Komposition und bei Jorma Panula Dirigieren. Meisterkurse besuchte er u. a. bei Sir András Schiff und Dmitri Bashkirov. Derzeit schließt er seine Studien bei Stefan Vladar an der Wiener Musikuniversität ab. Johannes Piirto ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe, u. a. der International Maj Lind Piano Competition in Helsinki im Jahr 2012, wo er Finlaist war und den Publikumspreis gewann, außerdem erhielt er 2008 in New York einen Dorothy MacKenzie Artist Award. 2007 gewann er mit seinem Orchesterstück "Lumière" den Uuno Klami Composition Contest for Youth. Im alter von zehn Jahren debütierte Johannes Piirto als Solist mit der Pori Sinfonietta, mit der er sein eigenes Allegro für Klavier und Orchester aufführte. 2011 war er eingeladen, bei der Eröffnung des Musiikkitalo in Helsinki sein Solostück "Virta" zu spielen. Mehrere Orchesterwerke schrieb er im Auftrag von Jukka-Pekka Saraste für das Finnish Chamber Orchestra. Johannes Piirto ist künstlerischer Leiter eines Kammermusikfestivals in Helsinki. Johannes Piirto gastierte u. a. beim Bergen International Festival, beim Helsinki Festival, beim Turku Music Festival, im Wiener Konzerthaus, bei Wien Modern, beim Lahti Sibelius Festival, beim Korsholm Music Festival und beim Gergiev Festival in Mikkeli, wo er im Alter von 13 Jahren mit einem eigenen Klavierabend debütierte. Als Liedbegleiter und Kammermusiker arbeitet er mit Lilli Paasikivi, Mika Kares, Natalia Gutman und Julian Rachlin zusammen. Als Solist konzertierte er unter der Leitung von Dirigenten wie Santtu-Matias Rouvali, Fabien Gabel, Sakari Oramo, Jukka-Pekka Saraste, Dima Slobodeniouk, Okko Kamu und Olari Elts.

InstrumentalsolistIn
Konzerte:
Saison 2021:
Klavier
Seite teilen: