Mahan Esfahani

Der 1984 in Teheran geborene Mahan Esfahani, entdeckte als Jugendlicher seine Liebe zum Cembalo, nachdem er sich zuerst dem Klavier gewidmet hatte. Nach einem Studium der Musikwissenschaft an der Stanford University und privatem Unterricht bei Peter Watchorn in Boston, vervollständigte er seine Ausbildung bei Zuzana Růžičková in Prag. Seit seinem Debüt 2009 in London und seiner Zeit als BBC New Generation Artist, feiert Mahan Esfahani eine einzigartige Karriere als Kammermusiker und Solist auf der ganzen Welt. Er gab den ersten Solocembalo-Abend in der Geschichte der Proms, ist regelmäßiger Gast im Radio und TV und schreibt für mehrere Fachzeitschriften. Er schaffte es zudem sein Instrument aus dem Bereich der (nur) Alten Musik auf die Bühnen des 21. Jahrhunderts herauszuholen. Dafür wurde Esfahani 2014 für den Royal Philharmonic Society Award und den Gramophone Artist of the Year nominiert. Esfahanis Einspielungen haben mittlerweile Kultcharakter. Nach seiner Ernennung zum Artist-in-Residence am New College in Oxford, übernahm Mahan Esfahani nun eine Professur für Cembalo an der namhaften Guildhall School of Music and Drama in London.

InstrumentalsolistIn
Konzerte:
Cembalo & Leitung
Seite teilen: