Chiaroscuro Quartett

„Chiaroscuro“ bezeichnet das in Spätrenaissance und Barock gebräuchliche Stilmittel der Hell-Dunkel-Malerei, das vor allem der Steigerung des Ausdrucks diente. Um Kontraste in der Musik geht es auch dem Chiaroscuro Quartet, dessen Mitglieder aus Russland, Spanien, Schweden und Frankreich kommen. Kreative Spannungen prägen die Programme und das Spiel des 2005 gegründeten Ensembles. Letzteres bezeichnete die britische Wochenzeitung „The Observer“ als „einen Schock für die Ohren – im besten Sinne“. Neben den Klassikern Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven präsentiert das Quartett mit dem schwedischen Komponisten Franz Berwald auch einen nahezu unbekannten Vertreter der Romantik.

Konzerte:
Seite teilen: