06
Son
30. Juni
15:00 Uhr

Familienkonzert. Die Schöne und das Biest

Aus dem mittelalterlichen französischen Volksmärchen „Die Schöne und das Biest“ entstanden mehrere Opern und Musicals, Verfilmungen und sogar Videospiele. Auch der französische Komponist Maurice Ravel griff für „musikalische Gute-Nacht-Geschichten“ für zwei befreundete Kinder darauf zurück und komponierte den Zyklus „Mutter Gans“ mit dem beliebten Märchen „Die Schöne und das Biest“: die Klarinette steht für die Schöne und unterhält sich mit dem Kontrafagott, dem Biest. Dann kommt die berühmte Verwandlung: das Biest wird ein bezaubernder ... Und nun singt die Violine voll Schönheit! Viele werden die Musiker aus Oberösterreich wiedererkennen, als Konzertmeisterin, fantastische Lehrer und Solisten. Erzählerin Betsy Dentzer und das CrossNova Trio konzentrieren sich in ihrer Version des Märchens auf die Magie von Sprache und Musik, mit der sie ihr junges Publikum verzaubern. Im Wechselspiel von Wort, Ton und Pantomime vermitteln sie dabei die ewig gültige Botschaft: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

ORT:
Stift St. Florian | Barocker Gartensaal
PROGRAMM:
Maurice Ravel

„La belle et la bete“ (Die Schöne und das Biest) aus "Ma mere l´oye" (Mutter Gans)
Text: Nach einem französischen Volksmärchen (Bearbeitung: Betsy Dentzer)

und weitere französische Musik von Francis Poulenc, Claude Debussy und Erik Satie (in Bearbeitung für CrossNova)

Für alle ab fünf Jahren


Preiskategorien:
l
12,00€
SAISON 2019
Konzert empfehlen:

Newsletter
Aktuelle Infos per Mail

Kartenbüro
Domgasse 12, 4010 Linz

+43 732 77 61 27

Öffnungszeiten:
ab 4. März 2019
Montag bis Freitag
von 9-12 Uhr

Bustransfer
Ab Linzer Hauptbahnhof