04
Sam
16. Juni
19:00 Uhr

Great Talent: Begegnungen mit E. Leonskaja und G. Schulz

Kurz & bündig: Grande Dame Elisabeth Leonskaja und Grandseigneur Gerhard Schulz musizieren mit jungen Talenten. Die illustre Interpretenschar widerspiegelt sich folgerichtig im Programm, in dem Franz Schubert einmal nah am Wasser, das andre Mal „an einem Bächlein helle“ die quicklebendige Forelle besingt, um sie schließlich in Form eines Klavierquintetts zu verewigen. Die fünf Hochbegabten aus Österreich, die mit Pianistenlegende Elisabeth Leonskaja musizieren, sind allesamt bestens bekannt: Emmanuel Tjeknavorian, der mit seiner Stradivari die OÖ. Stiftskonzerte 2017 eröffnete, und Ziyu He, der für sein Spiel an Violine und Viola mit Preisen überhäuft wird. Narek Hakhnazaryan wird als Cello-Phänomen gefeiert, Dominik Wagner gehört mit dem Kontrabass die Zukunft und auch die Mezzosopranistin Sophie Rennert begeistert die Presse – und gewiss auch Sie!


In Kooperation mit Wiener Konzerthaus und Musikverein für Steiermark


ORT:
Stift Kremsmünster | Kaisersaal
KÜNSTLER:
Mezzosopran
Violine, Viola
Kontrabass
PROGRAMM:
Maurice Ravel
Sonate C-Dur für Violine und Violoncello
Gabriel Fauré
La bonne chanson op. 61
Franz Schubert

Auf dem See D 543
Meeres Stille D 216
Auf dem Wasser zu singen D 774
Die Forelle D 550

Franz Schubert
Klavierquintett A-Dur D 667 "Forellenquintett"
Einführungsgespräch:
Mag. Ursula Magnes
Moderation
18:15 Uhr
Stift Kremsmünster | Apostelzimmer
Preiskategorien:
ABCD
38,00€34,00€30,00€25,00€
Konzert empfehlen:

Newsletter
Aktuelle Infos per Mail

Kartenbüro
Domgasse 12, 4010 Linz

+43 732 77 61 27

Öffnungszeiten:
ab 4. März 2019
Montag bis Freitag
von 9-12 Uhr

Bustransfer
Ab Linzer Hauptbahnhof