17
Fre
29. Juli
19:00 Uhr

Haydn Philharmonie - Onofri - Scheucher

Joseph Haydn schrieb seine Sinfonie Nr. 96 auf seiner ersten Reise nach London. Nach der Uraufführung bekam sie den Beinamen „Das Wunder“. Angeblich hatte sich bei der Premiere folgendes zugetragen: Als Haydn im Orchester erschien, um die Sinfonie zu dirigieren, drängten sich die neugierigen Zuschauer in die ersten Reihen, um den berühmten Komponisten und Dirigenten besser sehen zu können. Plötzlich stürzte der riesige Kronleuchter hinab in den nun leeren Mittelteil des Zuschauerraums. Dankbar, einem schrecklichen Unfall so knapp entronnen zu sein, riefen die Zuseher: „Ein Wunder“. Wir glauben fest daran, von einem ähnlichen Vorfall in Kremsmünster verschont zu bleiben. Nichts anderes hätte sich die Haydn Philharmonie unter der Leitung von Enrico Onofri auch verdient. Vor besagtem „Wunder“ erklingt übrigens Beethovens 2. Klavierkonzert. Philipp Scheucher, Preisträger des Ludwig van Beethoven Wettbewerbs 2021, wird als Solist am Klavier Platz nehmen.

ORT:
Stift Kremsmünster | Kaisersaal
PROGRAMM:
Michael Haydn

Sinfonie Nr. 39 in C-Dur

Introduzione zu „Der büßende Sünder“


L. v. Beethoven

Klavierkonzert Nr. 2 in B-Dur, op. 19

Joseph Haydn

Sinfonie Nr. 96 „Miracle“

Konzert empfehlen:

Newsletter
Aktuelle Infos per Mail

Kartenbüro
Domgasse 12, 4010 Linz

+43 732 77 61 27
bestellung@stiftskonzerte.at

Öffnungszeiten:

Das Büro ist zur Zeit geschlossen. Sie erreichen uns per Email unter kontakt@stiftskonzerte.at oder telefonisch unter +43 732 77 61 27