Die | 02. August 2022

Rückblick auf das achte Wochenende

c Alfred Atteneder

Leider schon wieder vorbei – die Konzertsaison 2022 endete gestern mit einem Konzert in St. Florian. Acht Konzertwochenenden mit 16 Konzerten voller Überraschungen bleiben uns in Erinnerung. Sie „nähren“ uns in den nächsten Monaten.


Die Haydn Philharmonie in Kremsmünster

Die Bühne im prächtigen Kaisersaal war für die Haydn Philharmonie unter der Leitung von Enrico Onofri fast zu klein – der Paukist postierte sich auf der Treppe, was dem musikalischen Erlebnis aber keinen Abbruch getan hat. Zwei Sinfonien der Brüder Michael und Joseph Haydn erfreuten das Publikum. Philipp Scheucher, Preisträger des Beethoven-Klavierwettbewerbes 2021, beeindruckte mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 2 in B-Dur. Ein junges Talent mit hohem Sympathiefaktor gepaart mit inspiriertem Musizieren des Orchesters, ließ das Publikum sehr zufrieden nach Hause gehen. „Wunderbar, ein besonderes Erlebnis“, war oft zu hören.


Im barocken Musikgarten

Ein gern gesehenes Ensemble bei den Stiftskonzerten ist Il Giardino Armonico unter der Leitung des Flötisten Giovanni Antonini. Mit einem feinen Programm barocker Musik, das besonders die virtuosen Flötenkonzerte Antonio Vivaldis zelebrierte, konnten sich die italienischen Musiker auch dieses Mal der Gunst des Publikums sicher sein. Im voll besetzten Marmorsaal spürte man an diesem Sommersonntag die Leichtigkeit des Lebens. Auf schöne Weise bestätigte dieses wie auch viele andere Stiftskonzerte, dass Musik in der Lage ist, uns zu entspannen und gleichzeitig anzuregen. Sie schafft Inseln im Alltag und fühlt sich an wie ein kleiner Sommerurlaub von zwei Stunden.

Kartenbüro
Domgasse 12, 4010 Linz

+43 732 77 61 27
bestellung@stiftskonzerte.at

Öffnungszeiten:

Das Büro ist zur Zeit geschlossen. Sie erreichen uns per Email unter kontakt@stiftskonzerte.at oder telefonisch unter +43 732 77 61 27