Sam | 25. Juli 2020

Die faszinierendste Beethoven Klaviersonate

Andreas Haefliger (Marco Borggreve)

Andreas Haefliger, Schweizer Pianist von Weltrang, taucht am Sonntag, den 26. Juli, zum Festivalende der OÖ. Stiftskonzerte in Beethovens Welt der „Hammerklaviersonate“ ein.

Andreas Haefliger tritt in die Fußstapfen von Beethoven-Schüler Carl Czerny und dem „Hexenmeister am Klavier“, Franz Liszt. Bei der Sonntagsmatinee am 26. Juli ist es bei den OÖ. Stiftskonzerten soweit: Der an der New Yorker Juilliard School ausgebildete Klaviervirtuose Andreas Haefliger feiert sein Debüt bei den OÖ. Stiftskonzerten; und hat sich dafür das Schwierigste und Herausforderndste ausgesucht: Beethovens monumentale Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 „Große Sonate für das Hammerklavier“.

Seien Sie bei diesem Erlebnis dabei! Hören Sie den Grenzgänger live im Kaisersaal des Stiftes Kremsmünster.

Und davor gibt Andreas Haefliger einen persönlichen Einblick in die Beethoven-Welt, den er als Interpret und Initiator der viel beachteten Beethoven „Perspectives“ Recital-Reihe hat: Online Grußbotschaft von Andreas Haefliger

Sonntag, 26. Juli 2020

Kremsmünster Kaisersaal, 11 Uhr

Klavierrecital. Andreas Haefliger

Bestellungen nehmen wir gerne schriftlich, telefonisch (+43732/776127), per Email (bestellung@stiftskonzerte.at) oder persönlich im Kartenbüro (Domgasse 12, Linz/Donau) entgegen.


Kartenbüro
Domgasse 12, 4010 Linz

+43 732 77 61 27
bestellung@stiftskonzerte.at

Öffnungszeiten:

vorübergehend geschlossen